MakanAngin

Welch ein Name? Ihr wundert euch, wie man auf diesen ungewöhnlichen Namen kommt? Nun “Makan Angin” begleitet uns schon eine ganze Weile. Unsere Schiffe hießen und heißen so und sie haben uns gut durch Wind, Wetter, Wellen und Gefahren gebracht. Deshalb war sofort klar – wir bleiben bei diesem Namen.

»… und wie spricht man das aus?«, werden wir oft gefragt. Wir haben viele Varianten gehört. Aber es ist, wie so oft im Leben, ganz einfach – genauso wie man es schreibt. Ohne englischen oder französischen Akzent.

Makan angin kommt aus dem Indonesischen und bedeutet wörtlich übersetzt “den Wind essen”. Zugegebenermaßen trifft diese Bezeichnung sehr gut für ein Schiff zu. Aber, nach dem “makan angin” auch als Redewendung verwendet wird, und zwar im Sinne von bummeln gehen, Luft schnuppern, Neues entdecken … passt es auch trefflich für Exkursionen und Entdeckungsreisen zu Land.

Also, auf die Frage »Was macht ihr heute?«, oder »Wo wollt ihr hin?«, gibt es für uns nur eine Antwort: »Makan angin«.

In diesem Sinne – eine schöne Zeit.