Es ist so weit – ER ist fertig – wir dürfen IHN abholen.

Welche eine Freude, ein paar Tage früher als geplant ist er fertig geworden. bewaffnet mit den nagelneuen Schildern und der Zulassung fahren wir also schon ganz bald am Freitag Morgen los. Was haben wir für ein Glück, selbst der ansonsten gefürchtete Berufsverkehr bleibt heute aus.

Als wir auf dem Gelände des Händlers ankommen steht er auch schon bereit. Wir bekommen eine ausführliche Einweisung – muss ja sein – wir sind ja beide Neulinge. Aber es scheint alles ganz easy zu sein. Ich probiere alles aus. Dach rauf und wieder runter und nochmal … Ich dreh hier und da an allen Schräubchen – frau muss ja ein Gefühl für die ganze Sache bekommen.

Die Schilder werden montiert

Wir erledigen alle Formalitäten, bekommen noch einen Garantiepass mit – den wir bitte immer dabei haben sollen. Ob die den in Marokko auch lesen können??? Nun gut, er trägt ja nicht auf …

Und dann fährt ihn der Händler noch aus der Parklücke und ich darf zum ersten mal damit fahren. Als erstes natürlich an die Tanke – war ja klar, dass da so gut wie nix drin ist.

Und dann auf dem schnellsten Weg nach Hause. Tolles Fahrgefühl – alles geht so butterweich. Und beschleunigen kann er für seine Größe auch ganz gut – o.k. er hat ja auch 140 PS.

Es kann los gehen

Der Nachmittag ist gelaufen – wir schleppen alle unsere Einkäufe in unser neues Gefährt. Wir räumen hin und her und hier und da. Und räumen wieder raus und packen um und stauen da und machen es dann doch ganz anders …

Wahrscheinlich wird während der Reise nochmal alles umgepackt – was heute logisch erscheint, stellt sich am Ende unter Umständen als der totale Quatsch heraus.

Am Abend heißen wir dann mit einem guten Glas Sekt unseren Zuwachs willkommen.

Prost – auf eine gute Fahrt und viele schöne Erlebnisse.

Bulli zuhause

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here