Wer ein Reise nach Marokko tut kann viel erleben. Man verlässt seine Komfortzone unweigerlich und erlebt ein abwechslungsreiches Land. Viele Farben und Strukturen prasseln auf einen ein und viele fremde Gerüche – nicht immer gut, viele Geräusche – nicht immer leise. Die Menschen sind vorwiegend freundlich, zuvorkommend und nur selten muffig. Angst um unser Hab und Gut oder gar um unser Leben hatten wir nie. Natürlich ist man achtsam wenn man mitten im Gewühl unterwegs ist, aber wir hatten keine einzige Minute Bedenken oder gar Angst. Mit ein bisschen Humor und vor allen Dingen dem Bewusstsein, dass man sich selber nicht so wichtig nehmen muss, kann man sehr viele schöne Eindrücke bekommen.

Auch die sprachlichen Barrieren, da wir so gut wie kein Französisch sprechen, erwiesen sich als durchweg zu überwinden. Mit einer guten Auffassungsgabe, Englisch, Händen und Füßen und auch mal ein bisschen Mut zum Risiko kommt man prima zurecht. Wie sich das Land weiterhin entwickeln wird, vermag ich nicht zu prognostizieren. Man denkt hier groß und plant viele große Gewerke, die jedoch häufig, so hat man den Eindruck, im Keim erstickt werden. Reparieren oder Instandhalten sind Fremdwörter. Wenn was kaputt ist, dann ist es kaputt. Das muss man akzeptieren.

Welche Erfahrungen habt ihr denn so gemacht? Wir freuen uns sehr über eure Kommentare.

Reise nach Marokko | Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Ostersamstag 2017 - Wir starten unsere Reise nach Marokko. Es war dieser seit einigen Wochen ersehnte Schritt aus dem Haus, hin zum Auto, einsteigen - und los gehts. Über Frankreich und Spanien sind wir nach zwei Tagen in Algeciras. Eine Nacht noch auf dem europäischen Festland unterhalb des Affenfelsen von Gibraltar.

Von Agadir nach Essaouria

Bevor es am Morgen los geht, schauen wir unseren Bulli nochmal genauer an und müssen feststellen, dass die gestrige Fahrt durch die Rumpelpisten haben...

Legzira – da waren es nur noch zwei

Jetzt waren die in Sidi Ifni – und nicht bei den berühmten Felsentoren, fragt ihr euch? Doch – natürlich waren wir da. Dieser Attraktion...

4 | Immer Richtung Wüste

Am nächsten Morgen kaufen wir noch ein bisschen ein bei Marjan- das ist hier eine einschlägige Supermarktkette. Es ist ein riesiger Supermarkt und man...

3 | Der Osten von Marokko und Fes

Die Reise führt uns entlang der Mittelmeerküste weiter in Richtung Osten. Die Landschaft ist wunderschön, die Orte und die Infrastruktur vom Tourismus völlig unbeleckt....

5 | Willkommen im Erg Chebbi

In der Kasbah Meyahout werden wir willkommen aufgenommen. Hinter dem Haus gibt es einen Stellplatz für Womos und auch Dusch- und WC-Räume. Aber es...

Latest from blog

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein