Von Marrakesh nach Rabat

Fragten wir Vorabend noch: „Wein und WLAN - was man will man mehr?“ – so konnten wir  am nächsten Morgen die Liste der möglichen Antworten mit „warmes Wasser“ ergänzen ... Das Riad hatte ausser uns noch ein...
Camping Amazigh

Camping Amazigh bei Azrou

Campingplatz Amazigh bei Azrou Adresse Camping Amazigh km 5 route d'Ifrane (Ougmes) Azrou Koordinaten: 33°26 978’N, 5°10 241’W ALT. 1450m Kontakt Telefon: 00212 5 35 56 07 25 oder: 00212 6 65 36 16 40 Internetseite: https://www.camping-amazigh.com Großer Garten mit Standpläten im Grünen und Kirschbäumen Mit warmen...

Lake Komran

Lake Komran | Mit der Fähre durch das Landesinnere. Eine spannende Fahrt durch skandinavisch anmutende Fjorde.
Von der einen Wüste in die nächste | Erg Chegaga

Von der einen Wüste in die nächste | Erg Chegaga

Sonnenaufgang – begleitet von den Gesängen der Muezzins steigt die Sonne langsam empor. Noch ist der Himmel schwarz und eine unzählige Anzahl von Sternen funkeln am Himmel. So gesehen hat die Wüste absolut ihre...
Im Gerberviertel

Fes | ein orientalisches Labyrinth

Wohnen in einem Riad in Fes das war unser Wunsch. Reserviert haben wir im Vorfeld nichts, damit wir frei und ohne Termindruck sind. Kaum fährt man in eine Stadt hinein, sieht sich suchend um, schon...

Von Agadir nach Essaouria

Bevor es am Morgen los geht, schauen wir unseren Bulli nochmal genauer an und müssen feststellen, dass die gestrige Fahrt durch die Rumpelpisten haben ihre Spuren hinterlassen hat – zum Glück nur oberflächliche und...
Der Uhrenturm von Essaouria

Essaouria – Die Stadt des Windes

Diesen Ruf hat Essaouria zu Recht, wie wir feststellen mussten. Ist es allerorten ein wenig zugig, so hat das sicher auch seine angenehmen Seiten, denn es wird keine stehende Hitze in den engen Gassen...
Die blauen Taxis sind überall in Marokko zu finden. Meistens hält die blaue Farbe das Fahrzeug noch zusammen ...

Tétouan | Eine touristisch wenig entdeckte Stadt

Regen wie in Deutschland ... Wir schauen aus dem Fenster und was müssen wir sehen - Regen. Das gibt es doch nicht - so haben wir das nicht bestellt. Und das an unserem ersten Urlaubstag...

In die Wüste geschickt … Erg Chebbi

Wie heißt es so schön, dann schicke doch sie/ihn in die Wüste. Und warum? Weil man vermeintlich meint, dort gibt’s nichts. Weit gefehlt! Vielleicht nicht nach unseren Maßstäben der Konsum-Zivilisation. Durch das Ziz-Tal geht es...

Marrakesh | Vom Garten Anima – dem Paradies – ins Gewühl

Die Fahrt von Essaouria Richtung Marrakesh kann mal als unspektakulär bezeichnen. 185 km „allerweil grad zu“. Wir wollten uns nach dem beschaulichen Essaouria – und dem Stadtbesuch – nicht gleich wieder in das nächste Stadtabenteur...
663FollowerFolgen
112FollowerFolgen

Jetzt bei Amazon kaufen